Caravan Hobby 495 UL Excellent
Caravan

Umbau Insektenschutztür Hobby Caravan 495 UL

Zweigeteilte Türe beim Hobby Caravan 495 UL vor 2017
Zweigeteilte Türe beim Hobby Caravan 495 UL vor 2017

Unser Hobby Caravan 495 UL aus dem Baujahr 2016 hat eine zweigeteilte Eingangstür (Pferdetür) und deshalb ein Insektenschutz-Plissee, welches nur bis auf halbe Höhe von oben nach unten gezogen werden kann. Das ist ziemlich unpraktisch weil man jeweils zwei Teile bewegen muss, um entweder die Tür inklusive Insektenschutz zu öffnen oder zu schließen.

Erst mit dem Modelljahr 2017 wurde die zweiteilige Tür durch eine einteilige Tür ersetzt. Gleichzeitig wurde eine Insektenschutztür eingeführt, welche seitlich auf ganzer Höhe geöffnet und geschlossen werden kann. In diesem Beitrag erfährst Du, wie Du auch einen älteren Hobby Caravan auf eine vertikale Insektenschutztür umrüsten kannst.

Welche alternative Insektenschutztür ist für unseren Caravan geeignet?

Um es kurz zu machen: wir haben nur eine Tür gefunden, die zu einem akzeptablen Preis für die Umrüstung geeignet ist. Es handelt sich um die Fliegenschutztür von Horrex in 1750X650 mm *.

Die Tür wurde bereits Ende letzten Jahres geliefert. Mit dem ersten stabilen Sonnenschein wagte ich mich mit tatkräftiger Unterstützung meines Vaters an den Umbau. Dieser gestaltete sich vergleichsweise einfach. Wir benötigten rund drei Stunden, wobei circa die Hälfte der Zeit für Rätseln über der Montageanleitung und unorganisierte Läufe zwischen Werkstatt und Caravan drauf gingen. 😉

Schritt 1: Demontage der vorhandenen Insektenschutztür

Die Demontage der werksseitig verbauten Insektenschutztür gestaltete sich sehr einfach. Etwa auf halber Höhe befinden sich links und rechts zwei Abdeckkappen (s. Bild Links). Mit einem Schraubenzieher können diese heraus gehebelt werden. Darunter befinden sich zwei Schrauben, die gelöst werden müssen.

Der Rahmen der Original-Tür ist an 4 Stellen auf Schrauben aufgeschoben (s. Bild Mitte). Daher kann der gesamte Rahmen nach oben geschoben, nach vorne über die Schraubenköpfe gezogen und entfernt werden.

Nachdem die Original-Insektenschutztür demontiert wurde, kommen darunter Distanzhalter zum Vorschein (s. Bild Rechts). Diese sind mit Torx-Schrauben im Rahmen der Außentür befestigt. Nach dem Lösen der Schrauben können die Distanzhalter beispielsweise mit einer Rohrzange aus der Schiene gezogen werden.

Schritt 2: Ausmessen und Zuschnitt der Fliegenschutztür

Detail Tür-Ausschnitt
Detail Tür-Ausschnitt

Einer der kniffligsten Teile des gesamten Projekts war die Bestimmung der Einbauposition und die Ableitung der Maße für den Zuschnitt der Einzelteile. Am liebsten hätte ich den Rahmen des neuen Fliegenschutzes, so wie es auch die Montageanleitung will, bündig an die Dichtung der Außentür gesetzt, um den darum herum sichtbaren Tür-Ausschnitt wieder sauber abzudecken.

Unter anderem aufgrund der zahlreichen Schrauben, die den Rahmen der Außentür fixieren, ist dies leider nicht (ohne erheblichen Aufwand) möglich. Wir haben uns daher, nach langem Hin und Her, dafür entschieden, die Tür links und rechts mit jeweils 25 Millimeter Abstand zur Dichtung einzubauen.

Damit einhergehend ändern sich natürlich die Maße, die in der Montageanleitung beschrieben sind, um 50 Millimeter. Dies verkomplizierte zusätzlich die, aufgrund der umständlichen Beschreibung, ohnehin schon schwierige Berechnung der Zielmaße

Nach ausgiebiger Diskussion der kryptischen Montageanleitung kamen wir zu dem Ergebnis, dass es nur zwei Maße gibt, die zu verwenden sind:

  1. Das Außenmaß der Fliegenschutztür, welches zwischen den Außenkanten der Dichtung der Außentür gemessen wird und zu dem 25 Millimeter hinzu addiert werden. Auf dieses Maß wird ausschließlich das obere Querprofil zugeschnitten (s. Bilder unten). Dieses besteht aus zwei Teilen, die zusammengesteckt werden und an jeweils einem Ende mit einer Gehrung versehen sind. Die Montageanleitung beschreibt etwas kompliziert um wie viele Millimeter eines der beiden Teile gekürzt werden muss (650 Millimeter abzüglich Außenmaß der Insektenschutztür).
  2. Das Innenmaß der neuen Tür, welches dem Außenmaß minus 14 Millimeter entspricht. Auf dieses Maß müssen die beiden weiteren Querteile (obere und untere Führungsschiene für das Plissee) zugeschnitten werden. Hier beschreibt die Montageanleitung erneut, ausgehend von dem ersten Maß, die Berechnung der Kürzung statt des Zielmaßes und weist dann noch verwirrenderweise darauf hin, dass es sich um ein anderes Maß handelt, als im ersten Schritt.

Da wir den sichtbaren Tür-Ausschnitt der Außentür ohnehin nicht mit dem Rahmen des neuen Fliegenschutzes abdecken können, haben wir darauf verzichtet die Türe in der Höhe zu kürzen.

Wir haben alle Kürzungsschnitte mit einem Metallsägeblatt in einer Stichsäge vorgenommen. Ein saubereres Ergebnis gelingt wahrscheinlich mit einem Metallsägeblatt in einer Kapp- oder Tischkreissäge.

Schritt 3: Zusammenbau der Insektenschutztür

Nachdem alle Teile zugeschnitten wurden, kann der Rahmen zusammengebaut werden. Dabei sollte beachtet werden, dass die Kassette mit dem Insektenschutz-Plissee fixiert wird. Wir haben sie zu diesem Zweck mit Malerkrepp zusammengeklebt (s. Bild links). Darüber hinaus empfiehlt es sich den Rahmen mit der Seite, die an die Wohnwagen-Außenwand verschraubt wird, nach oben zeigend zusammenzulegen. Andernfalls kommt man nur schwierig an die Madenschrauben, die den Rahmen fixieren.

Schließlich sollten die Spann-Schnüre des Insektenschutz-Plissees ordentlich verlegt werden (s. Bild rechts). Das eigentliche Spannen des Plissees erfolgt erst nach Montage des Rahmens im Caravan.

 

Schritt 4: Montage der Insektenschutztür

Im letzten Schritt gilt es die Schrauben zur Fixierung des neuen Rahmens anzuzeichnen. Auf der von innen gesehen rechten Seite war dies einfach mit einem Bleistift durch die Löcher im Rahmen möglich. Auf der linken Seite befindet sich bei uns die Kassette mit dem Fliegengitter. Daher kommt man dort nicht mit dem Bleistift in die Schraublöcher des Rahmens. Mit einer kleinen Schraube gelingt es jedoch die Bohrstellen durch die Schraublöcher anzukratzen.

Die Bohrungen sollten mittig auf die Aussparungen im Rahmen ausgerichtet werden, um etwas Spiel für die Ausrichtung des Rahmens in der Höhe zu erhalten.

Nach dem Anzeichnen haben wir die Löcher vorsichtig mit einem 3 Millimeter Holzbohrer vorgebohrt und anschließend die neuen Schrauben eingedreht. Auf diese wird der neue Rahmen aufgeschoben. Wir haben lediglich die 4 Schrauben zum Aufschieben verwendet. Die untere Schwelle haben wir nicht zusätzlich verschraubt.

Abschließend werden nun noch die Schnüre gespannt und das Krepp von der Kassette entfernt.

 

Neue Insektenschutztür im Hobby 495UL
Neue Insektenschutztür im Hobby 495UL

 

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn bitte mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Hilf uns besser zu werden.

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.