Jungfernfahrt – Camping Brilon – Christi Himmelfahrt 2020
Kurztrips,  Camping,  Caravan,  Deutschland

Jungfernfahrt – Camping Brilon – Christi Himmelfahrt 2020

Seit wir im September 2019 unseren Mr. Hobbs erworben haben, waren wir heiß auf unseren ersten Wochenendtrip. Doch dann kam Corona und wir waren vorerst gezwungen zu Hause zu bleiben. Angesichts eines sensationell schönen Aprils war dies ein echt hartes Los.

An Christ Himmelfahrt war es dann endlich so weit. Wir “durften” wieder raus und getreu dem Motto unserer Webseite “on Tour” gehen.

Offenbar waren wir jedoch nicht die einzigen, die großen Reise-Nachholbedarf hatten. Die Buchung eines Campingplatzes war in jedem Fall ziemlich abenteuerlich. Im Viertelstundentakt berichtete Sandy über die neusten Buchungsentwicklungen. Mal hatte sie etwas reserviert, mal wurde ihr wegen Überbuchung abgesagt, mal konnte man ihr noch nichts genaueres bezüglich der Corona-Vorschriften mitteilen. Völliges Chaos.

So wurde dann ein wenig zufällig am Ende das Sauerland und der Campingplatz “Camping Brilon” unsere Ziel-Destination.

Campingplatz “Camping Brilon”

Lage

Der Camping & Ferienpark Brilon liegt etwas oberhalb der namens gebenden Stadt Brilon im Sauerland. Er ist eingebettet in Wiesen und Felder. Der Ortskern von Brilon ist etwa 3km entfernt. Via A46 oder A44 ist der Campingplatz problemlos erreichbar.

Stellplätze

Die Stellplätze liegen terrassenförmig im Hang. Alle Stellplätze bieten ein wunderbares Panorama in das gegenüberliegende Tal und die gegenüberliegenden Berge. Auf dem höchsten Punkt finden sich Miet-/Eigentums-Ferienhäuser.

Die mindestens 120m² großen Parzellen verfügen über Strom- und Kabel-TV-Anschluss. Komfort-Stellplätze haben zusätzlich Trinkwasseranschluss und Abwasseranschluss. Alle Stellplätze  sind durch Hecken von den Nachbarparzellen getrennt. Der Untergrund besteht aus Rasen und die Zuwege sind meist geschottert. Für Wohnmobile gibt es spezielle Stellplätze, die über einen geschotterten Parkstreifen verfügen. (Siehe Bild rechts.)

Gegen Aufpreis scheint W-Lan an allen Stellplätzen verfügbar zu sein. Zu dessen Qualität können wir jedoch keine Auskunft geben da wir nur unseren LTE-Hotspot * genutzt haben.

Wir empfanden die Stellplätze des Camping Brilon als sehr großzügig. Nie kam ein Gefühl von Enge, mangelnder Privatsphäre oder zu großer Nähe zu den Nachbarn auf.

Darüber hinaus wirkt die gesamte Anlage sehr neu und bestens gepflegt.

Ausstattung

Der Camping Brilon hat keine eigenen Zusatzangebote wie Kiosk oder Restaurant. Für Einkäufe muss man nach Brilon wo man jedoch alles findet, was man als Camper benötigt. Brötchenservice gab es während unseres Aufenthalts keinen. Das mag jedoch den Corona-Bestimmungen geschuldet und kein Dauerzustand gewesen sein.

Unseren Brötchen-Bedarf haben wir in der Bäckerei Lange, die eine Filiale im Edeka Boxberger betreibt, beschafft. Neben dem Standardsortiment an Backwaren hat uns vor allem das Dinkel-Baguette mit Karotten und Schnittlauch geschmeckt.

Die nächstgelegene Gaststätte befindet sich in fußläufiger Distanz. In Brilon gibt es darüber hinaus eine Vielzahl von Restaurants aller Geschmacksrichtungen.

Für Kinder befindet sich auf dem Campingplatz ein Spielplatz und scheinbar ein Fahrrad-Trail neben dem Parkplatz am Empfang. Ich konnte nicht genau erkennen worum es sich handelt. Man sah hinter einer Hecke Kinder mit Fahrradhelmen über sandige Hügel fahren.

Sanitäre Einrichtungen

Der Camping Brilon verfügt über ein einziges Waschhaus sowie einen Toilettenwagen. Das Waschhaus verfügt über Spülplätze, Toiletten, Duschen sowie separate Waschräume mit Waschbecken und Waschmaschinen.

Auch im Waschhaus setzte sich der positive Gesamteindruck fort. Alles wirkte neu und tip-top sauber. Einziger Wermutstropfen waren die Duschen aus denen kein besonders starker Wasserstrahl kam und die alle ca. 20 Sekunden per Knopfdruck verlängert werden mussten. Wassersparen ist schön und gut, kann aber auch nerven.

Etwas ärgerlich, aber eventuell wiederum der Corona-Lage geschuldet, waren die langen Schließzeiten des Waschhauses. Während der Reinigung war es teilweise bis zu 2 Stunden gesperrt. Leider hing auch kein Reinigungszeitplan aus, sodass wir einige Male vergeblich zum Waschhaus gelaufen sind.

Während unseres Aufenthalts war der Campingplatz zwar ausgebucht aber aufgrund der Corona-Bestimmungen nur maximal zu 50% belegt. Die Zeltwiesen waren gänzlich gesperrt. Bei dieser Belegung war die Kapazität des Waschhauses völlig ausreichend. Sollte der Platz jedoch wirklich voll belegt sein, könnte ich mir vorstellen, dass das eine Waschhaus leicht unterdimensioniert sein könnte.

Camping Brilon
Hoppecker-Straße 75
59929 Brilon
https://www.campingbrilon.de

Kosten
Aufenthalt: 20.05.2020 – 24.05.2020
Stellplatz: 13 Kategorie C Standardplatz
Bezahlt: 25,00 Euro / Tag

Freizeitangebot

Das Sauerland bietet unzählige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Egal ob sportlich oder kulturell, es findet sich für jeden das passende Angebot. Die Webseite des Campingplatzes bietet eine gute Übersicht der vielfältigen Optionen. Wir haben uns während unseres Aufenthalts für Wandern entschieden.

Tag 1: Runde über den Ginsterkopf

Vom Parkplatz an der Korbacher Straße geht es zunächst 3,5 km recht steil bergauf durch einen wunderschönen Wald. Hat man den ersten Anstieg bewältigt, wird der Weg angenehmer. Lediglich auf den letzten 100m hinauf zum Ginsterkopf wird es noch einmal anstrengend. Zur Belohnung wartet auf dem Gipfel eine Bank mit herrlichem Panoramablick auf den erschöpften Wanderer.

Anschließend geht es größtenteils bergab in Richtung Silbersee, der mit glasklarem Wasser zum Planschen einlädt. Die Komoot-Tour führt dann über einen arg verwilderten Weg entlang des Wasserlaufs. Hier empfiehlt es sich dem regulären Wanderweg zu folgen. Beide Wege führen nach einigen hundert Metern wieder zusammen.

Der Weg führt abschließend durch einen Teil von Brilon zurück zum Parkplatz.

Tour bei KomootGPX-Daten Download

Tag 2: Diemelsee Runde

Vom Parkplatz am Campingplatz “Seebrücke” geht es gemütlich entlang des Ufers des Diemelsees. Am westlichen Ende des Sees zweigt die Tour in den Wald ab. Der Anstieg wird etwas steiler und erreicht am höchsten Punkt die Landstraße. Dort fand sich an einer frisch gemähten Wiese eine Bank, die wir zum Verschnaufen nutzten. Für etwa 1km muss man der Landstraße folgen bis die Tour wieder auf einen Feldweg abzweigt. Dieser führt entlang von Weiden und Feldern zurück zum Startpunkt.

Tour bei Komoot | GPX-Daten Download

Tag 3: Hennetalsperre

Am dritten Tag spielte das Wetter leider nicht mehr richtig mit. Insofern unternahmen wir nur einen kleinen Ausflug zu Hennetalsperre. Dort kann man sicher auch längere Touren um den Stausee laufen. Wir beließen es jedoch bei einer kurzen Stippvisite an der Staumauer.

Fazit

Das Sauerland war eine rundum gelungene Jungfernfahrt mit unserem Mr. Hobbs. Der Camping Brilon hat uns mit Sauberkeit und den großzügigen Parzellen überzeugt, das Wetter hat mitgespielt und in unserem Caravan haben wir wunderbar geschlafen.

Darüber hinaus hat das Sauerland eine Vielzahl Attraktionen zu bieten von denen wir nur einen winzigen Bruchteil erleben durften. Wir kommen sicher noch einmal wieder.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn bitte mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Hilf uns besser zu werden.

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.